Archiv der Kategorie: AK zwanzig 13

Besser spät als gar nicht …

Das Jahr 2018 hat es schon bis in den April geschafft und wir haben es noch nicht hinbekommen, euch über unsere neuesten Veröffentlichungen der letzten Monate zu informieren. Das wollen wir mal schnell nachholen:

  •  Judith & Christian (#1) haben gleich mehrere Werke zu bieten. So gibt es Splittermondroman #3 „Phönix und Affe“ aus dem Hause Feder&Schwert/Uhrwerk, den Fantasy-Roman „Die Dreizehn Gezeichneten“ (Bastei Lübbe) und eine Kurzgeschichte in der Anthologie „Die Hilfskräfte„.
  • Christian hat Splittermondroman #2 „Die Pyramiden von Pirimoy“ veröffentlicht.
  • Bei Henning steht „Tod an der Aurach„, ein Franken-Krimi in den Startlöchern.
  • Mike hat den Shadowrunroman „Alter Ego“ geschrieben, der im Juli das Licht der Öffentlichkeit erblicken wird.

Natürlich arbeiten wir an weiteren Projekten. An was genau, verraten wir euch von Zeit zu Zeit.

Advertisements

NordCon? Nicht ohne das AK!

IMG_4617

Am letzten Wochenende öffnete der Nordcon seine Pforten für die Rollenspielbegeisterten, die LARPer, die Brettspieler, die Bibliophilen, die Kartenspieler, die Würfler, die Cosplayer und etliche mehr.
In diesem wunderbar vielfältigen Ambiente durfte natürlich auch das AKzwanzig13 nicht fehlen. Mike, der hier seit vielen Jahren Stammgast ist, sowie Christian #2 stellten dieses Jahr „Umray“ vor. Diese dystopische Kurzgeschichtensammlung aus dem Papierverziererverlag vereint Kurzgeschichten und Illustrationen dazu in einem einzigartigen „Textual & Visual Artbook“.
Da unsere beiden Autoren nur eine Stunde Zeit hatten das Buch vorzustellen, beschränkten sie sich auf drei Geschichten aus dem Buch (obgleich das AK ganze fünf Geschichten zur Sammlung beisteuerte).
Wie ihr auf obigem Foto sehen könnt, braucht man auch mindestens zwei Autoren für die Vorstellung des Buches. Einer liest, der andere zeigt die Illustrationen! 😉

 

IMG_4633

 

Vielen Dank für die Fotos an Turamania Art.


WGT 2015

IMG_3430-1

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem Judith, Christian #1 & Christian #2 bereits während der Leipziger Buchmesse in der Absintherie Sixtina aus „Eis & Dampf“ und „Der zerbrochenen Puppe“ gelesen haben, waren letztes Wochenende Mike & Christian #2 dran.
Und dieses Mal hatten beide volles Haus. Zwar waren nicht alle Gäste explizit wegen der angekündigten Steampunklesung gekommen (es gab wohl auch das eine oder andere Konzert, was mit einem gewissen Festival namens WGT zu tun haben soll), trotzdem war die Absintherie voll und nicht wenige der Schwarzgekleideten lauschten den Geschichten unserer beiden Kollegen.
Interesse bei den Zuhörern wurde auf jeden Fall geweckt, auch durch gewisse, nebulöse Hinweise auf ein bald erscheinendes Rollenspiel….
Und da die beiden sich gerade warmgelesen haben, machen sie schon in zwei Wochen weiter. Auf dem Nordcon stellen Mike & Christian #2 ihre Beiträge zur Umray-Anthologie vor.

 

IMG_3400-1 IMG_3480-1 IMG_3449-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für die Fotos an Turamania Art.


Autorenkollektiv macht verfolgten Schriftstellern ein großes Geschenk

KisteBücherEinen Monat lang haben wir gesammelt und eine ganze Woche lang ausgezählt. Nun, pünktlich zu Weihnachten, steht sie fest, die Summe, welche wir zugunsten verfolgter Schriftsteller zusammengetragen haben:

Vom 15. November, dem Writers-in-Prison-Day, bis zum 15. Dezember konntet ihr bei fast allen Mitgliedern unseres Autorenkollektivs handsignierte Bücher erwerben, deren Reingewinn nun dem Gießener Verein „Gefangenes Wort e.V.“ zugute kommt, der sich für politisch verfolgte Autoren und deren Familien einsetzt und auf ihre Schicksale aufmerksam macht. Die Resonanz, auf die diese Aktion bei euch gestoßen ist, hat uns alle sehr begeistert und vermutlich hat keiner von uns bis zu diesem Zeitpunkt so viele Bücher privat verkauft.

Insgesamt wurden fast 50(!) Bücher verkauft, wobei es so manch ein Käufer nicht beim Kaufpreis belassen, sondern noch ein paar Euro als Spende obendrauf gepackt hat. Und auch wir haben anlässlich des Weihnachtsfestes die beigesteuerten Summen etwas aufgerundet, sodass wir am Ende voller Stolz verkünden können, dass das AKzwanzig13 dem Verein Gefangenes Wort eine Spende von insgesamt 310 Euro überreichen wird!

Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Käufern, dass sie diese Aktion unterstützt haben, und wünschen ihnen sowie all unseren übrigen Lesern, Followern und Freunden auf diesem Weg ein ruhiges und fröhliches Weihnachtsfest!

Übrigens: Signierte Bücher könnt ihr natürlich auch weiterhin bei uns erwerben. Und falls ihr die Aktion verpasst habt, den Verein Gefangenes Wort aber dennoch unterstützen möchtet, dann freuen sich die Verantwortlichen über eure Spende auf folgendes Konto:

Gefangenes Wort e.V.
Sparkasse Gießen
Kontonummer: 205028608
Bankleitzahl: 513 500 25
BIC: SKGIDE5F
IBAN: DE 18513 50025 02050 28608


AKzwanzig13 auf der RatCon

Am kRatcon2014Flyer-1ommenden Wochenende (1.-3. August) lädt der Ulisses Spiele Verlag wieder einmal zur RatCon nach Unna ein, neben NordCon, FeenCon und DreieichCon eine von vier großen Treffen im Jahr rund ums Thema Rollenspiel. Auch wir werden vor Ort sein – zumindest 4/7 von uns: Judith und Christian Nr.1 (Fr-Sa) sowie Stefan und ich (Fr-So). Warum man unbedingt zur RatCon kommen sollte, habe ich (absolut subjektiv betrachtet) in meinem Blog unlängst erklärt. Warum man aber auch ganz objektiv gesehen die Con besuchen sollte, zeigt ein Blick ins vollgepackte Con-Programm. Denn da konnte auch das AKzwanzig13 zwei Programmplätze ergattern: Am Samstag stellen euch Judith und Christian zuerst die Geister des Landes (12:00 Uhr, Raum A) vor, bevor am Nachmittag dann die anwesenden Eis und Dampf Autoren (15:00 Uhr, Raum B) aus dieser für den Deutschen Phantastik Preis 2014 nominierten Steam-Punk-Anthologie lesen werden.

In diesem Sinne: Wir hoffen, wir konnten euch von einem Besuch in Unna überzeugen, und freuen uns, mit euch dort ins Gespräch zu kommen.


Im Schatten des Kaiserdoms

Am Wochenende kamen fünf Autor/innen unseres illustren Kollektivs in der Karlsstadt Aachen, symbolträchtig zur Wahl im Herzen Europas und auf dem Fundament seines (vermeintlichen) Vaters Karl des Großen, zusammen, um über Aktuelles und Zukünftiges, Gutes und Schlechtes, Erreichtes und Erstrebenswertes in unserem schreiberischen Dasein und dem Kollektiv zu sprechen.

Wir blicken bereits auf einige schöne Aktivitäten und Erfolge zurück (z.B. die „Eis und Dampf“-Anthologie), haben uns für die Zukunft aber noch viel vorgenommen. Neben der gegenseitigen Unterstützung, die wir uns über unser internes Forum gegenseitig bei der Planung und Umsetzung von Romanen und Kurzgeschichten geben, und von der wir alle in den vergangenen eineinhalb Jahren sehr profitiert haben, wollen wir auch gemeinsam einige Dinge auf die Beine stellen. Wir alle steuerten viele gute Ideen dazu bei und freuen uns, diese in der Zukunft gemeinsam in die Tat umzusetzen.

Also: Watch out for the Collective in 2014!

AKvorDom

Das AK im Schatten des Kaiserdoms – unsere „schärfsten“ Mitglieder Mike und Christian (2) fehlten leider – deshalb die Unschärfe …


Kurzgeschichte Nr. 3

Zurück aus dem schönen Leipzig präsentiert euch das Kollektiv heute eine neue Kurzgeschichte. Dieses Mal stammt sie von der Dame des Hauses, von Judith C. Vogt.

Wie immer, exclusiv nur bei eurem AKzwanzig13!

DOWNLOAD: „Das Alte Wasser“ von Judith C. Vogt